Website Blog Facebook Twitter FAQ Impressum Datenschutz

Precious Plastic


(FW) #1

Hallo liebe Community!

Dieser Beitrag dreht sich um “precious plastic” von Dave Hakkens. Mit diesem Projekt bietet sich die Möglichkeit eigenständig Plastik zu recyceln und selbst neue Objekte zu erschaffen.
Im Prinzip wird dabei der Rohstoff Plastik-Müll zerkleinert, geschmolzen und auf unterschiedliche Weisen in neue Form gebracht.

An dieser Stelle würde ich gerne eure Ideen sammeln.
1.) Welche Objekte kann man herstellen? (Verfahren: Druck-Guss, Pressen, Ziehen, Drehen…)
2.) Woher kann man die Rohstoffe beziehen?
3.) Welche organisatorischen/baulichen/verfahrensmäßigen Optimierungen kann man vornehmen?

Auf der Homepage www.preciousplastic.com finden sich viele Informationen und Video-Anleitungen, sowie technische Zeichnungen - alles präsentiert von einem mir sehr sympathischen Kerl, Dave.

Die größte nicht-bürokratische Hürde dürfte hierbei die Herstellung der Maschinen sein, da diese meist aus Metall bestehen und man vor dem eigentlichen Recycling entsprechende Bearbeitungsmaschinen, -geräte und -werkzeug benötigt. Dinge, die in der Hammertime-Werkstatt (noch) nicht verfügbar sind.

Ich würde mich über zahlreiche Ideen und Beiträge jeglicher Art freuen und hoffe, dass sich dieses Projekt realisieren lässt.

Beste Grüße,
Felix


(Thorben Egberts) #2

Hi Felix,

tolles Projekt!

Könnten wir ja außerhalb der Werkstatt herstellen bzw. herstellen lassen

Sind solche Kits eine Option? (Abgesehen vom Geld)

Dort unter “Germany”, beispielsweise hier zu beziehen: https://www.diyrecy.eu/cgi-data/Dateien/index.php?cat=c1_Precious-Plastic-Precious-Plastic.html

Jetzt wo der Lasercutter kommt: Ich bin mir nicht ganz sicher, aber wenn es der passende Kunststoff ist lassen sich vermutlich auch Platten gießen und beispielsweise Boxen daraus lasern:

Wir könnten Sammelboxen mit Trennern (für Materialarten) lasern und beispielsweise in den anderen offenen Werkstätten / Hackerspaces platzieren (Flipdot etc.). Vll kann auch der ein oder andere so eine Box mit in seinen handwerklichen Betrieb nehmen, falls da etwas abfällt.

Denkbar wären auch Sammelaktionen auf Veranstaltungen, auf denen wir zukünftig sind oder wir bieten auf der Website ein Formular an und wir holen es ab.

Beste Grüße
Thorben


(Mai ) #3

Ich mache mich bezüglich der Rohstoffe auch noch mal schlau :slight_smile: . Habe einen Kumpel bei den Stadtreinigern und denen gehört der Recyclinghof in Kassel. Der fragt für uns die Tage mal nach. Hoffe es kommt was bei rum :stuck_out_tongue:


(Mai ) #4

Hallo Zusammen,

ich habe mit meinem Kumpel die letzten Tage gesprochen und auf dem Recyclinghof wird (wie ich mir gedacht habe) das überschüssige Plastik, dass die Unternehmen nicht mehr verwenden können gesammelt. Allerdings wird das gesammelte Plastik zu einer Firma nach Bad Arolsen gegeben, wo es zu Granulat weiter verarbeitet wird. Ich schlage an der Stelle vor, dass wir uns mit dem Recyclinghof ggf. nochmal in Verbindung setzen, sobald das Projekt irgendwann realisiert wird. :slight_smile:


(Thorben Egberts) #5

So machen wir’s


(Simona Moise) #6

Der Severin von Munich Maker Lab war Montag zur besuch. Dort wird gerade auch an den Projekt gearbeitet.

https://twitter.com/munichmakerlab
https://munichmakerlab.de


(Thorben Egberts) #7

Hier steht noch mehr dazu:

https://wiki.munichmakerlab.de/wiki/Precious_Plastic